Mein kleiner grüner Kaktus...

Zur Homepage

zuletzt aufgerufene Seite Zurück

Blüte

Weiter

Pflanzensuche eMail Hilfetext

chinopsis tubiflora, ein Bauernkaktus

Meine Pflanze des Jahres 2003 - warum, lesen Sie unten!
Foto
Die Aufnahme entstand am 13. Juli 2003.

Echinopsis [Bauernkaktus]

Sehr schön blühende, unverwüstliche Kakteengattung, im Volksmund "Kugelkaktus" genannt 
Standort: im Sommer am besten im Freien, leicht schattiert
Wuchshöhe: je nach Art bis 50 cm
Blütezeit: Frühling bis Sommer
Vermehrung: aus Samen oder durch Kindl


Echinopsis tubiflora: Anfangs kugeliger, später säulenförmiger, bis 75 cm hoher, 12-15 cm dicker, dunkelgrüner, im Alter sprossender Körper mit 11-12 scharf kantigen, undeutlich gebuchteten, durch tiefe Furchen getrennten Rippen. Areolen bis 2 cm entfernt, weiß-, später grau- bis schwarzfilzig, mit zahlreichen (bis 20) abstehenden, gelblichen und braun gespitzten, ungleich bis 2,5 cm langen Randdornen und 3-4 stärkeren, zum Teil bis 3,5 cm langen Mitteldornen. Blüten bis 24 cm lang, 10 cm breit, weiß, außen grün. 

Heimat: Argentinien.

Die Gattung Echinopsis aus der Familie der Kaktusgewächse (Cactaceae) wurde schon 1837 aufgestellt. Sie umfasst kugelige, dunkelgrüne Kakteen mit nachts blühenden, besonders großen trichterförmigen Blüten. Ihre Heimat ist das südliche Südamerika von Bolivien, Paraguay, Südbrasilien, Uruguay bis Südargentinien. Später hat man in Bolivien und Nordargentinien ganz ähnliche Pflanzen gefunden mit lebhaft gefärbten Tagblüten, die man zunächst in die Gattung Pseudolobivia gestellt, nun aber wieder den Echinopsis zugeordnet hat.
Die Pflanzen stehen seit über 100 Jahren auf Fensterbänken in Stadt und Land. Ohne dass man sich viel um sie kümmert, wachsen und blühen sie, werden von Insekten bestäubt und bringen Samen hervor. Dieses Sichselbstüberlassen der Pflanzen hat leider dazu geführt, dass es fast nur noch Bastarde gibt. Reine Wildformen sind äußerst selten geworden; ihre Beschreibung trifft auf die Pfleglinge in den Sammlungen oft nicht mehr zu. Die Schönheit der Blüten ist durch gezielte Hybridzüchtung noch gesteigert worden.
Seeigelkakteen bedanken sich für kräftige, gut durchlässige, immer wieder nachgedüngte Humuserde mit raschem Wachstum. Vor praller Sonne brauchen sie leichten Schutz, andererseits wird ihre Bestachelung an einem sonnigen Platz besonders schön. Pseudolobivien lieben Luft und Morgensonne. Unter Glas müssen sie im Sommer feucht gehalten werden. Überwintern kann man Echinopsis sogar in einem trockenen, kühlen (6-10°C) Keller. 

Mein Exemplar ist schon etliche Jahre alt, erst in den letzten Jahren hat es mir die Freude gemacht und solch herrliche Blüten hervorgebracht. Die Blüte ist 18cm lang und hat einen Durchmesser von 11cm. Leider öffnen sich die Knospen am Abend, bleiben meist die Nacht über und den folgenden Vormittag offen, dann schließen sie sich wieder und die Pracht ist schon vorbei. Wer also nachmittags nachschaut, hat schlechte Karten... 

Zur Pflanze des Jahres 2002

Zur Pflanze des Jahres 2004

Valid HTML 4.01 Transitional

Letzte Bearbeitung: 17. September 2017